Sveti Jakov

Sveti Jakov ist ein kleines Fischerdorf, das im Nordteil der Insel Lošinj oberhalb des Meeres liegt. Das ist die kleinste Siedlung auf der Insel. Sie ist ca. 2 km von Nerezine und ca. 15 km von Mali Lošinj entfernt. Das Dorf ist von Olivenhainen umgeben, und an der Küste gibt es kleine Buchten mit Sandstränden, die angenehme Bademöglichkeiten bieten.
Sveti Jakov liegt zwischen zwei Buchten. Die erste, in der sich der Hafen befindet, heißt Studenac (Brunnen) nach dem ummauerten Quellwasserbrunnen, an dem einst zwei Deckel antiker Sarkophage als Tränke für Vieh dienten.

Im Dorf gibt es zwei Kirchen:
Die am Friedhof liegende St.-Jakobs-Kirche, eine romanische Kleinkirche mit Apsis, die 1624 derart vergrößert wurde, dass ihr vorne ein größeres und breiteres Schiff angebaut wurde. Dieses Datum ist mit glagolitischen Buchstaben für die Laute TSCH-H-I-G (was der Zahl 1624 entspricht) in die Marmortafel unterhalb der Frontspitze eingemeißelt.
Die Marien-Pfarrkirche wurde im 19 Jh. gebaut. Die Bilder auf ihrem Hauptaltar stellen die Rosenkranzmadonna mit St. Dominik, St. Katarina von Siena und St. Jakob dar.

Seitenanfang