Ustrine

Nur einige Kilometer von Belej entfernt, entlang der Küste abwärts gen Westen liegt die Siedlung Ustrine, die römischen Ursprung hat, wovon die Überreste einer antiken Villa und zahlreiche Überreste antiker Ziegel, Feuerstellen und Keramikwerke zeugen.

Diese kleine Hirten- und Fischersiedlung am Rande einer Klippe, die aus 180 m Höhe steil zum Meer abstürzt, beaufsichtigt stolz die Kvarner-Bucht und die blau-violetten Umrisse Istriens. Auch hier werden Sie von der Gastfreundlichkeit der einfachen und freundlichen Gastgeber begeistert sein, bei denen Sie Unterkunft finden können.

Meeresfrüchte und frische Fische sind Spezialitäten des kleinen Wirtshauses in der Ortschaft. Wenn Sie Glück haben, sich in Ustrine zurzeit der hiesigen traditionellen Volksfeste einzufinden, können Sie die originelle Musik dieser Insel genießen.

Von der kleinen romanischen St.-Martin-Kirche führt eine asphaltierte Straße abwärts zu einer von Sandstränden umsäumten Bucht.

Das morgendliche Aufwachen und die Sonnenuntergänge in einer mystischen, geheimnisvollen Landschaft enthüllen eine neue Dimension von Zeit und Raum.


NÜTZLICHE INFORMATIONEN:
 
Apotheke: nicht vorhanden
Postamt: nicht vorhanden
Bank: nicht vorhanden
Geldautomat: nicht vorhanden
Wechselstube: nicht vorhanden
Reisebüro: nicht vorhanden
Hafenkapitänsamt: nicht vorhanden
Fahrrad-, Moped-, Auto- oder Bootsverleih: nicht vorhanden
Marina/Hafen: Hafenverwaltung Lošinj
Lebensmittelgeschäft: Einzelunternehmen Bešlagić, Ustrine 37
Öffnungszeiten: 10. Juni — 25. September
Speisegaststätte:
Panorama, Ustrine 43, Tel. +385 51 524 022
Öffnungszeiten: 1. Mai — 1. Oktober, 9 — 24 Uhr
Café: nicht vorhanden
Strandbar: nicht vorhanden
Internet: nicht vorhanden

Seitenanfang