Respect island`s nature & tradition

Dezember: Tannen, Agaven & Zedern-Wacholder

DIE KIEFER (lat. Pinus halepensis Mill. – Aleppokiefer)
Die Aleppokiefer ist ein typischer Mittelmeerbaum, der an der kroatischen Küsten und den Inseln verbreitet ist. Die Pinie ist ein sehr dekorativer Mittelmeerbaum, der vereinzelt oder in kleineren Gruppen wächst. Der Baum der Aleppokiefer wird bis zu 20 m hoch. Der Stamm ist krumm, in seltenen Fällen gerade. Die Borke von jungen Bäumen ist glatt und hellgrau, und bei älteren Bäumen schwarzbraun bis rotbraun und rissig. Der Pinienbaum erreicht bis zu 25 m Wuchshöhe. Die Krone hat Schirm-Form. Die Borke ist rotbraun, mit tiefen Ritzen und rissig.

DIE AGAVE (lat. Agave americana L.)
Die Agave ist eine Pflanze, die autochthon hauptsächlich in Lateinamerika und Mexiko verbreitet ist. Sie wurde auf die Insel Lošinj gebracht, wo sie gut gedeiht. Die Pflanze hat dicke, fleischige Blätter, aus deren Mitte ein Blütenstand wächst, der reich an Blüten ist. Die Agave blüht nur einmal!

WACHOLDER (lat.Juniperus oxycedrus L)
Ein dichtes, verzweightes, imergrunes, buschartiges Baumchen, oftmals nicht hoher als 3 meter. Wir erkennen den Wacholder an seinen hellgrunen besonders stacheligen Mandeln, die 2 cm lang sind, jeweils 3 am Wirbel. Die Fruchte des Wacholders sind kleine, die am Anag sind und nach 2 Jahren, wenn sie reif sind, rotbraun werden.
HEILENDE UND WOHLTUENDE WIRKUNG DER KIEFER
Die jungen Triebe von Pinienzweigen werden in der Volksmedizin zahlreicher Länder für die Zubereitung von Getränken und Bädern zur Behandlung von Husten, Erschöpfung, Kreislaufproblemen, schwer heilenden Wunden und Hauterkrankungen verwendet. In früheren Zeiten haben Menschen Matratzen aus Kiefernnadeln hergestellt, um Flöhe und Läuse zu vertreiben, während andere die gleichen Matratzen bei rheumatischen Erkrankungen oder derartige Kissen bei Atembeschwerden verwendeten. Das ätherische Öl der Kiefer wirkt erfrischend, ist ein kraftvolles Antiseptikum, Hustenlöser und Stimulationsmittel, welches insbesondere den Kreislauf fördert. Angesichts der Tatsache, dass es ein ausgezeichnetes Entgiftungsmittel für den Organismus ist, so macht es diese Wirkung neben der Kreislaufförderung zu einem geeigneten Mittel bei Gelenkschmerzen, rheumatischen und durch Gicht bedingten Beschwerden. Es ist effizient bei Blasenentzündungen, und bei Männern auch bei Prostatitis. Da es bei der Bekämpfung von Viren wirksam ist, ist es auch bei der Behandlung von Hepatitis geeignet, und zudem hemmt es Entzündungen der Gallenblase und angeblich verringert es auch Gallensteine. Häufig wird es in den Wintermonaten zur Inhalation bei Infektionen oder zur Vorbeugung von Atemwegsinfektionen verwendet sowie in Saunen oder zur Raumdesinfektion. Das ätherische Öl der Kiefer wirkt auf die Funktion der Nebennieren, die bei der Regulierung von alltäglichem Stress unabdingbar sind. Deshalb verwundert auch die Tatsache nicht, dass Sie sich schon bei einem Kurzurlaub auf der Insel Lošinj, bei Spaziergängen am Meer und beim Einatmen von Meeresaerosolen, vermischt mit Kiefernessenzen, vollständig erholen und auf die Konfrontation mit dem alltäglichen Stress vorbereiten können.

Das unter der Kiefernrinde befindliche Harz ist reich an heilsamem Terpentinöl. In der Volksmedizin verwendet man Kiefernharz zur Behandlung von Hauterkrankungen. Bäder mit jungen Kieferntrieben sind bei Erkrankungen von Rheumatismus und Arthritis zu empfehlen.

ZUBEREITUNG AUS KIEFERNNADELN GEGEN BRONCHITIS UND LUNGENERKRANKUNGEN
50 g Kiefernnadeln 1 kg Waldhonig 5 dl destilliertes Wasser Kiefernnadeln in heißes Wasser geben und bei geringer Hitzezufuhr 10 - 15 Minuten kochen. Abkühlen und nach 24 Stunden sieben. In diesem Saft Honig zergehen lassen und mehrmals täglich zwischen den Mahlzeiten je einen Löffel dieser Zubereitung zu sich nehmen.
NEBENWIRKUNGEN: sind nicht bekannt
(Dr. med. Nina Bašić-Marković) 
ÄTHERISCHE ÖLE DER KIEFER FÜR DIE GESUNDHEIT UND SCHÖNHEIT
Ätherisches Öl der Kiefer wird durch die Wasserdestillation aus jungen Trieben, Nadeln und Zweigen gewonnen. Es kann farblos oder hellgelb sein. Es hat einen frischen, scharfen, harzigen sowie angenehmen Duft und zählt zur Gruppe der leicht flüchtigen ätherischen Öle. Verwendet wird es zur Inhalation, in Duftlampen, als Badezusatz sowie in kosmetischen und pharmazeutischen Präparaten. Selbstgemachte Naturkosmetik - bereichert durch ätherische Öle der Weiß-Kiefer

SALZIGES PEELING FÜR MÄNNER
50 g feines Meersalz 2 Teelöffel natives Olivenöl 5 Tropfen ätherischen Öls der Weiß-Kiefer Vermischen Sie die Zutaten und reiben Sie den Körper nach dem Duschen, solange die Haut noch feucht ist, von den Füssen Richtung Herz mit dem Peeling ein. Waschen Sie das Peeling mit warmem Wasser ab. Diese Mischung aus Meersalz und ätherischem Öl der Weiß-Kiefer pflegt und reinigt die Haut von abgestorbenen Zellen und Unreinheiten, zudem erfrischt und regeneriert sie ausgezeichnet.Besonders gut für Männer mit empfindlicher Haut sowie für jene, die zu übermäßigem Schwitzen neigen.

MISCHUNG FÜR FÜSSE BEI MÜDIGKEIT UND ERSCHÖPFUNG
1 Esslöffel Olivenöl 10 Tropfen ätherischen Öls der Weiß-Kiefer Jeden Morgen nach dem Duschen Füße damit einreiben. Da sich an den Füßen die Reflexzonen des ganzen Körpers befinden, wirkt diese Mischung indirekt erfrischend und anregend auf den ganzen Organismus. Täglich verwenden.

DUFTANIMATION BEI DER ARBEIT:
3 Tropfen ätherischen Öls der Weiß-Kiefer auf ein Taschentuch tröpfeln, Taschentuch auf dem Schreibtisch ablegen und jedes Mal, wenn Sie Müdigkeit verspüren, die duftenden Dämpfe des ätherischen Öls aus dem duftenden Taschentuch inhalieren.

ZUHAUSE:
5 Tropfen ätherischen Zitronenöls, 5 Tropfen ätherischen Öls der Weiß-Kiefer und 5 Tropfen ätherischen Eukalyptusöls in eine Duftlampe einträufeln. Diese feine Mischung wird Ihren Lebensraum veredeln, unangenehme Gerüche beseitigen und positiv auf Ihre Atemwege einwirken.
(Anamarija Pažin-Morović, Aromatherapeut)
Seitenanfang