Der Logger Nerezinac – Interpretationszentrum

Das über 100 Jahre alte berühmte Frachtschiff ist ein Denkmal der Lošinjer Schiffbautradition. Umgewandelt in ein Interpretationszentrum im Freien, schildert und interpretiert es das reiche Seefahrt- und Schiffbauerbe der Insel Lošinj!
Der Logger ist eine Art Frachtsegelboot, welches zum Transport von Holz, Kalk, Sand und anderen Gütern verwendet wurde. Obwohl einst zahlreich auf den nordadriatischen Inseln, gibt es heute nur ein bekanntes erhaltenes Exemplar - der Logger „Nerezinac“. 

Es wird angenommen, dass der Logger um 1880 gebaut wurde, jedoch gibt es darüber keine genauen Informationen. Die Restaurierung dauerte einige Jahre lang an, um seinen ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. Folglich wurde er in die Liste der geschützten Kulturgüter der Republik Kroatien eingetragen. Der Logger ist 19,6 Meter lang, hat zwei Masten und eine Tragfähigkeit von cca 300 Tonnen. Die Mannschaft des Schiffes bestand üblich aus einem Kapitän und drei bis vier Matrosen. 
Das Interpretationszentrum befindet sich auf dem Schiff selbst und präsentiert die Merkmale des Alltags an Bord Ende des 19. Jahrhunderts. Neben den allgemeinen Informationen über den Schiffstyp, seiner Entstehungszeit und der Art der üblichen Ladung, gibt es nur wenige konkrete Informationen über dieses Schiff: die Geschichte des Loggers „Nerezinac“ ist so gut wie unbekannt.

Dieses maritime Interpretationszentrum hat seinen Liegeplatz direkt vor dem Museum des Apoxyomenos in Mali Lošinj.

Es ist möglich, es von Montag bis Samstag zu besuchen: 9 - 13/19 - 23h (Sonntag geschlossen).
Der Eintritt ist frei! 
Seitenanfang